Werbung Graffiti Presse Sonstiges

Industriedesign
 
Ein Industriebau stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Doch stehen Zweckmäßigkeit und Funktionstüchtigkeit im Vordergrund. Die schmuck- und leblose Funktionsarchitektur erweist sich häufig als krasser Widerspruch zum optischen Empfinden der Menschen. Diesen Widerspruch aufzuheben, ist unser Ziel. Industrie-Anlagen, vor allem älteren Datums, sollen nicht länger als störend wahrgenommen werden, sie sollen zu einem farbenfrohen Bauwerk gewandelt werden, andem die Mitarbeiter und Anwohner ihre Freude haben - eine Augenweide.  
Zum Nutzen von Unternehmen und Umwelt.

FES Frankfurt am Main (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) - Frankfurt-Nordweststadt. 1997 wurde die Sanierung des Kamins der Anlage notwendig. Für das Projekt wurden drei Entwürfe vorgelegt. Alle Vorschläge thematisieren den Unternehmenszweck der Müll-Entsorgung und der Umwelt-Freundlichkeit. Die Geschäftsführung der FES Frankfurt am Main (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) entschied sich für den "Mülldrachen". Mit seinem Lächeln und seiner Freundlichkeit steht der Drachen für Schönheit und Wärme. Er symbolisiert sozusagen den "Hüter" der Anlage. Im Juli 1997 wurde der Kamin mit einer speziellen Konstruktion eingerüstet und in sechs Arbeitsgängen verspachtelt, gestrichen und versiegelt. Nach der Einrüstung und der Grundierung der Fassade wurden die Umrisse der Mülldrachen aufgemalt und mit den Grundfarben ausgefüllt. Nachdem Schattierungen, Details und Außenlinien fertiggestellt waren, konnte nach nur acht Wochen das Kunstwerk enthüllt werden. Mit seiner originellen und einmaligen Fassadengestaltung wurde die Industrie-Anlage weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt - Rundfunk und Fernsehen berichteten über das Kunstwerk als Beitrag zur Verschönerung unserer Umwelt - gut für das Image der FES Frankfurt am Main (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH).

 
Fessi Feuerspei, FES Frankfurt am Main (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) -
Müllverbrennungsanlage


Frankfurt am Main, 1997
Künstler: Niko Bardowicks

Guinness Buch der Rekorde 2000:

Das größte Graffiti der Welt sprühte Niko Bardowicks aus Niedernhausen (D) 1997. Auf 5.909,8 qm und 110 m
Höhe wird ein Drachen dargestellt.


  Fessi Feuerspei, FES Frankfurt am Main (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) -
Müllverbrennungsanlage


Frankfurt am Main, 1997
Künstler: Niko Bardowicks
Thelen

Mainz, 1999, Entwurf
 
  Kühlturm

1999, Entwurf
Thyssen-Krupp

3D Animation, 2000
(Download volume 736 KB)
 
  Kraftfutterwerk

Kassel, 2000, Entwurf
FES Frankfurt am Main (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) - Kunst am Bau
[ Werbung ]   [ Graffiti]    [ Presse ]   [ Sonstiges ]   [ Seitenanfang ]